Es ist schon ein Schock für derer von Asthonburry:  Der Stammsitz der Familie kommt unter den Hammer! Der schottische Clan kann sich das imposante Schloss nicht mehr leisten, kein Wunder bei den Heizkosten.

Und so ist das Speisezimmer des Herrenhauses mit Familienmitgliedern und Mitbietern gefüllt, die nicht nur an der Auktion teilnehmen, sondern auch ein ausgezeichnetes Vier-Gänge-Menü genießen. Der Abend könnte also so schön sein, wäre da nicht eine Bedrohung, die sich langsam aber sicher den Anwesenden nähert.
Denn man munkelt, dass ein Gespenst in dem alten Gemäuer umhergeht. Ein Vorfahre der Familie, der den Geliebten seiner Ehefrau und zahlreiche Kostbarkeiten in die Wände von Darkwood Castle eingemauert haben soll.

Ist dies nur eine Schauergeschichte, um eventuelle Konkurrenten bei der Versteigerung aus dem Feld zu schlagen? Oder sollte etwas Wahres an der Legende sein und das adelige Phantom will den Familiensitz schützen? Wird es sein Ziel erreichen und wer wird sein Opfer werden?
Antworten auf diese spannenden Fragen werden den Dinner Gästen im Verlaufe eines amüsanten Abends und eines delikaten Krimidinner-Menüs sicher gegeben…

Zeugen

- Westdeutsche Allgemeine Zeitung - schreibt:

" „Alles war stimmig, das Essen, das Ambiente“, vor allem aber gefielen [dem Gast] die vielen Elemente aus anderen Klassikern wie Sherlock Holmes oder Edgar Wallace."

- Therapie - schreibt:

"Je nach Spielort wechselt das angebotene Menü, sodass es sich lohnt, im Internet nach dem eigenen Lieblingsmenü zu schauen."

Tatzeit

Datum ID Stück plz Ort Lokalitaet Preis Getränkepauschale mandat_name status link strasse lok_id Besonderheit
Datum ID Stück plz Ort Lokalitaet Preis Getränkepauschale mandat_name status link strasse lok_id Besonderheit